BW-Bank Forum Wirtschaft

03 einleitung forum wirtschaft

Der damalige Vorstandsvorsitzende der Baden-Württembergischen Bank, Joachim E. Schielke, bat Jürgen Offenbach zum Ende von dessen 28jähriger Tätigkeit als Chefredakteur, eine Veranstaltungsreihe für die BW-Bank ins Leben zu rufen. Zielgruppe: die Meinungsmultiplikatoren der Landeshauptstadt und des deutschen Südwestens. Als Vorbild diente Schielke der "treffpunkt foyer" der Stuttgarter Nachrichten. Dieser war in den siebziger Jahren ebenfalls von Jürgen Offenbach "erfunden" worden und war später fast zwei Jahrzehnte lang Gast in der Zentrale der BW-Bank auf dem Kleinen Schloßplatz in Stuttgart gewesen.

Offenbachs Aufgabe beim BW-Bank Forum Wirtschaft  war, im Zusammenwirken mit dem Vorstandsvorsitzenden Themen und Podiumsgäste festzulegen, prominente Gesprächspartner aus Politik und Wirtschaft für den Auftritt zu gewinnen und die Gespräche dann zu moderieren. Von 2008 an fanden so drei bis vier Veranstaltungen der Reihe BW-Bank Forum Wirtschaft jährlich statt.

Zehn Jahre später, nach Vollendung seines 75. Lebensjahres, bat Jürgen Offenbach darum, seine Tätigkeit beim BW-Bank Forum Wirtschaft zu beenden und die erfolgreiche Veranstaltungsreihe in jüngere Hände zu übergeben.

Die BW-Bank fasste danach alle Veranstaltungen von Jürgen Offenbach in einem Bildband zusammen.

 

01 Dank Text BW Bank Forum Wirtschaft brief

 

FW HerzogAls einen der ersten Gäste konnte Jürgen Offenbach den vormaligen Bundespräsidenten der Bundesrepublik Deutschland, Prof. Dr. Roman Herzog, gewinnen. Kurz vor Beginn der Weltwirtschafts- unf Finanzkrise 2008/2009, die dann auch Deutschlands Wirtschaft erschütterte, hatte die Mittelstands-Thematik große Brisanz.
FW Herzog FW Herzog

 

FW Patriarchen
Patriarchen Patriarchen
Patriarchen Patriarchen
Patriarchen Patriarchen

 

BergerWie die Weltwirtschaftskrise unser Land verändern wird, aber auch, wie er seine weithin bekannte Unternehmensberatung aus kleinen Anfängen aufgebaut hat - das waren Fragen an den renommierten Gründer-Unternehmer Prof. Roland Berger.
FW Berger FW Berger

 

FW WürthNach seinem 80. Geburtstag blickte der Unternehmer Reinhold Würth im Dialog zurück auf sein Lebenswerk. Wie er sein heutiges Imperium aus kleinsten Anfängen aufgebaut hat, wie wichtig ihm seine Stiftungen und Kunstsammlungen sind - und wie er damit umgeht, einer der reichsten Deutschen zu sein.
FW Würth FW Würth


 © 2021 Offenbach Kommunikation
| Datenschutzerklärung
Frontend Administration Backend Administration